6 Monate in Greifswald

Von Charlotte Gill

Ich wohnte für sechs Monate in Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern. Greifswald ist in der Nähe von der polnischen Grenzen (ich war in Szczecin für einen Tag!) und der Ostsee. MV ist das dünnbesiedeltstes Bundesland in Deutschland — Am Ende der Welt könnte man sagen! Ich war Fremdsprachenassistentin in Grimmen, das ungefähr 10.000 Einwohner hat und arbeitete in einer regionalen Schule. Es war eine Mischung aus Realschule und Hauptschule. Die Schüler waren zwischen 10 und 17 Jahre alt aber ich verbrachte die meiste Zeit mit den 10-14-jährigen. Der nächste Flughafen war in Berlin, eine 3,5 Stunden-Fahrt mit dem Bus. Obwohl ich auf dem Lande wohnte und arbeitete, hatte ich eine gute Erfahrung. Ja, klar, ist es ein bisschen einsamer und man muss selbstständiger sein aber Greifswald war friedlich, landschaftlich schön und ich habe so viel gelernt. Ich sprach Deutsch ungefähr 90% der Zeit. Mecklenburg-Vorpommern ist nicht sehr multikulturell und an der Schule war ich wirklich ‘exotisch’ — ich war für die meisten Kinder die erste ausländische Person, die sie getroffen haben. Die meisten Leute sprachen deshalb sehr wenig Englisch und ich musste mich fast immer auf deutsch äußern. Ich dachte oft auf deutsch, ich träumte sogar auf deutsch! Und ich fühle mich, als ob ich eine ‘authentischer’ Erfahrung machte, weil ich wenig Englisch hörte und viel deutsche Gepflogenheiten erlebte. Es war wirklich interessant, im ehemaligen Ostdeutschland zu wohnen. Sechs Monate war genug aber ich schätze meine Zeit in Greifswald was es wert und ich werde sie bestimmt nie vergessen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s